Workshop

Wie werden Sie ein attraktiver Arbeitgeber?

Wie gewinnen Sie neue Mitarbeiter* und halten die jetzigen? Die Bundesregierung geht davon aus, dass das Arbeitskräftepotential in Deutschland bis 2025 um 6,5 Millionen Menschen sinken wird. So wie Sie sich mit Ihrer Firma im Wettbewerb um Kunden durchsetzen müssen, so stehen Sie im direkten Wettbewerb um Mitarbeiter. Das Zauberwort heißt Arbeitgebermarke – etablieren und kommunizieren Sie, wofür Sie als Arbeitgeber stehen und warum Menschen sich für Ihre Firma entscheiden sollen.

Für Ihre Kunden haben Sie ja sicherlich definiert, was das Besondere an Ihrer Firma ist und warum sie sich für Sie als Firma entscheiden sollen, als Ihre Unique Selling Proposition (USP). Das gleiche Prinzip gilt für Sie als Arbeitgeber – erstellen Sie eine „Employer Value Proposition“ (EVP). Denn eine kraftvolle Kombination aus USP und EVP, geschickt im Markt platziert, wird Ihnen den entscheidenden Vorteil beim Bewerber bringen.

Das sind Ihre Ergebnisse im Workshop Arbeitgeberattraktivität:

  • Sie haben eine Übersicht und Bewertung Ihres jetzigen Angebotes als Arbeitgeber aus Eigen und Fremdsicht.
  • Sie haben ein Unternehmensleitbild und das Konzept Ihrer neuen Arbeitgebermarke erstellt.
  • Sie haben zu Ihrem neuen Angebot als Arbeitgeber einen Maßnahmenplan zur Schließung des Deltas zwischen jetzigem IST und zukünftigem SOLL.

Das ist unsere gemeinsame Vorgehensweise im Workshop Arbeitgeberattraktivität:

  • Wir nehmen eine Arbeitgeber-Eigenanalyse auf Geschäftsführungsebene vor.
  • Wir führen eine anonymisierte Online-Befragung Ihrer Mitarbeiter nach einem mit Ihnen abgestimmten Fragenkatalog durch.
  • Wir gleichen das Spannungsfeld Selbstbild – Fremdbild – Realität ab und vergleichen es mit den Erwartungen der Bewerber.
  • Wir konzipieren ein Leitbild für Ihr Unternehmen und darauf aufbauend Ihre neue Arbeitgebermarke und deren konkrete Inhalte.
  • Wir erarbeiten pragmatische Maßnahmen zur Optimierung Ihres Angebotes.

Anmerkung: das Ergebnis des Workshops „Mitarbeiter finden durch Candidate Personas“ ist wichtige Voraussetzung für diesen Workshop.

Jürgen Marschner, Geschäftsführender Gesellschafter
GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH

„Der ganzheitliche Blick auf unsere Firma als Arbeitgeber, unterstützt durch Analysen und vor allem der Mitarbeiterbefragung, waren unverzichtbare Grundlage für Optimierungen und unsere jetzt anstehende gemeinsame Weiterarbeit an der Arbeitgebermarke. Vielen Dank!“

*Es ist immer sowohl die weibliche, männliche und diverse Form gemeint und auch angestellte Führungskräfte zählen als Mitarbeiter